«

»

Okt 16

Kinderleicht Handabdrücke aus Salzteig herstellen

Basteln ist schon seit Kindheitstagen meine Leidenschaft und das gebe ich auch an meine Kinder weiter. Beide Kinder kochen nicht nur leidenschaftlich gerne mit ihrem Papa, sondern basteln genauso gerne mit mir. Das freut mich sehr, denn ich finde das sowas in der heutigen Zeit leider immer mehr zu kurz kommt. Und dabei ist Basteln doch auch so wichtig für die Feinmotorik von Kindern. Und nicht nur das. Man macht etwas gemeinsames mit der Familie und hat Nachher noch etwas tolles geschaffen auf das man stolz sein kann.

Natürlich sollte man die Anforderungen, gerade bei den Kleinen nicht zu hoch stecken und perfekt sein, sondern sie einfach mal machen lassen, auch wenn es schwer fällt. Einfach der Phantasie der Kinder einmal freien Lauf lassen 😉

Wir haben heute etwas spezielles aus Salzteig gemacht, nämlich Handabdrücke, die wir zu Weihnachten als Weihnachtsgeschenk an die Omas & Opas verschenken möchten.

Handabdruck Salzteig

 

Dazu haben wir Salzteig wie folgt gemacht:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser

Alles zu einem schönen glatten homogenen Teig kneten und schon kann man loslegen.

 

Salzteig herstellen

 

Man kann so wie wir Handabdrücke im Salzteig machen oder Geschenkanhänger aus Salzteig. Oder man macht eben etwas ganz anderes, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir haben auch schon ein paar Geschenkanhänger bzw. Weihnachtsbaumanhänger gemacht und dazu den Salzteig mit Ausstechformen für Plätzchen ausgestochen. Die Kinder haben sich für den Stern, Tannenbaum, Nikolausstiefel, Lebkuchenmann und Weihnachtsglocke entschieden. Da der Salzteig immer auch etwas klebrig ist, sollte die Fläche auf der gearbeitet wird immer mit Mehl eingerieben sein, damit man den Salzteig auch wieder abbekommt. Zum besseren „Aufnehmen“ der ausgestochenen Figuren empfiehlt sich ein Teigschaber, den man auch mit Mehl einreibt. So hat es bei uns am besten geklappt 🙂

Formen Salzteig

Bastel-Tipp: Die Löcher zum Aufhängen bekommt man am Besten mit einem Strohhalm in den Salzteig!

Jetzt muss unser Salzteig erst einmal 1-2 Tage an der Luft vortrocknen und dann darf er je nach Dicke (man sagt pro 0,5 cm Salzteig = 1 Stunde trockenen bei ca. 100 C°) im Backofen zu Ende getrocknet werden. Das fertige Ergebnis werde ich euch dann in einem anderen Blogbeitrag präsentieren.

 

Lest ihr noch oder knetet ihr schon? 😉

 

Zeigt mir eure Arbeiten, gerne hier als Kommentar oder auch als eigenen Blogbeitrag auf eurem Blog.

Über den Autor

Mama Diana

~ Patchwork-Mama von 2 Kindern ~ Internetuserin der ersten Stunde und Bloggerin mit Herz ~ Chaosexpertin ~ Am liebsten blogge ich über mich & meine Familie und dem ganz alltäglichen Wahnsinn zwischen Kindern, Haushalt, Arbeit und Beziehung.

1 Kommentar

  1. Nicole Mehling

    da ich diese idee ganz ganz toll finde werde ich dies jetzt mit dem kleinen auch machen…meine mama hat bald geburtstag und mir hat bisher DIE idee gefehlt die ich jetzt durch dich gefunden habe.

Kommentare sind deaktiviert.